Referenzinstallation „Tönisvorst“

Aufgrund der positiven Rückmeldungen aus Rommerskirchen hat sich ein Gewerbebetrieb sowie der Eigner einer neuerstellten Überbauung mit Einfamilienhäuser im nahen «Tönisvorst» gemeldet die aus wirtschaftlichen Gründen mittelfristig keine Chance auf direkten Glasfaseranschluss haben. WLN plante im November/Dezember 2018 für dieses Gebiet einen neuen Knoten. In der Zwischenzeit wurden rund 40 Kunden angeschlossen. Es werden mittelfristig weitere dazu kommen. Mit einer in diesem Raum gut etablierten Telefoninstallationsgesellschaft konnte WLN einen Vertriebsvertrag abschliessen. Die Zusammenarbeit ist Anfang April 19 gestartet.
Das Netz in Tönisvorst ist recht anspruchsvoll und beinhaltet verschiedene Zwischenverteilstationen.

Zwischenverteiler „Wasserturm“ in Tönisvorst

Antenne auf dem Wasserturm

Verteiler „Reiterhof“ in Tönisvorst